Januar 5 2021

LibreOffice die Mircosoft Office Alternative ?


Wieso ist Mircosoft Office so beliebt ? Die Antwort ist ganz einfach, die Benutzer*innen-Freundlichkeit.

Es ist einfach zu bedinen, dazu kennt es fast jeder Mensch. Man lernt damit in der Schule zu arbeiten. Also an allen Schulen, wo ich war haben wir nur mit Mircosoft Office gearbeitet.

Sprich auch daraus gibt es eine art Verbundenheit mit den Programmen von Microsoft. Dazu kommt das Windows mit 37,07 % [1] (Stand 2018) das am Weitverbreiteste Betriebssytem auf dem Markt ist. Danach folgt mit 5,24 %[2] (Stand 2018) Mac OS von Apple.


Also man sieht, Mircosoft hat es geschafft, sich so am Markt zu festigen. Das die Mehrheit der Menschen es nutzt. Dementsprechend sieht, es dann auch ähnlich beim Programm Mircosoft Office aus.

Allerdings, ist Mircosoft Office nicht kostenlos und man muss dafür Geld bezahlen, ggf sogar Monatlich.

LibreOffice die Alternative ?

Aber es gibt eine Alternative die ist kostenlos und funkoniert zu fast 100% wie Mircosoft Office.

Und zwar LibreOffice.[3]

Was ist LibreOffice ?

In LibreOffice werden viele Office-Anwendungen vereint. So findet man neben Tools zur Textverarbeitung auch Programme zur Tabellenkalkulation und Datenbankverwaltung, sowie einen Formeleditor. Auch das Erstellen von Präsentationen und Zeichnungen ist problemlos mit dem LibreOffice Paket möglich.

Das beste dabei, ist LibreOffice ist Kostenlos.

LibreOffice Open-Source ?

LibreOffice ist eine so genannte „Open Source Software“, die von der weltweiten LibreOffice-Gemeinschaft entwickelt wird. Ziel des Projekts ist es, jedem den Zugang zu einer leistungsfähigen Office-Software zu ermöglichen.

LibreOffice verwendet, dabei die selben Standards wie Mircosoft Office. Somit lassen sich Dokumente und Dateien von LibreOffice ebenfalls mit Microsoft Office öffnen und auch umgekehrt.

 

Wir können LibreOffice nur weiterempfehlen. Welches Programm nutzt ihr ? Lasst es uns in den Kommentaren wissen 🙂

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Betriebssystem
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/LibreOffice


Dieser Artikel wurde von Nino Pandari verfasst. Ich würde mich sehr über Kommentare freuen oder wenn ihr den Beitrag teilen würdet.

Wir betreiben die Seite kostenlos ohne Werbung. Daher freuen wir uns über Spenden 🙂

Dezember 17 2020

F-Droid die Alternative zum Google Play-Store?

Was ist F-Droid? Diese Frage stellt man sich wenn man davon das erstmal hört.

F-Droid ist ein Open Source Browser für Android. Wikipedia beschreibt Open Source wie folgt: “Als Open Source (aus englisch open source, wörtlich offene Quelle) wird Software bezeichnet, deren Quelltext öffentlich und von Dritten eingesehen, geändert und genutzt werden kann. Open-Source-Software kann meistens kostenlos genutzt werden.”

In F-Droid gibt es kostenlose Software, die frei zugänglich ist. Dabei wird Datenschutz groß geschrieben. Sprich Tracker und Google haben hier nicht zu suchen. Das ganze ist Kostenlos.

Was gibt es in F-Driod ?

Jede App, die in F-Driod aufgenommen werden möchte. Muss erst geprüft werden, das bedeutet einfach Software einstellen die eure Daten klaut ist nicht. In F-Driod werdet ihr kein Whatsapp oder Facebook finden. Auch Twitter ist dort nicht vorhanden. Aber was dort zu finden ist. Ist eine App z.b die auf der Browser Variante von Twitter bassiert. Sprich Twitter wird wie im Browser geöffnet, kann aber nichts von euch Tracken. Da die App die drumherum gebaut wurde, das verhindert.

Auch eine App für Youtube gibt es. Diese nennt sich New-Pipe. New-Pipe bassiert wie die Twitter Variante auf der Browser Variante von Youtube und baut eine App um diesen Browser herum. Anmelden oder so kann man sich dann nicht bei Youtube. Dafür bekommt Goolge fast keine Daten über euch.

Was will F-Driod sein ?

F-Driod will nicht einfach Konkurenz zu Google sein. F-Driod will eine Revolution sein. F-Driod steht für das, wofür das Internet steht. Für Freiheit. Jeder Mensch sollte wissen, was auf seinem Gerät passiert. Aber die meisten Apps, sagen nicht das sie gerade Daten an die NSA senden.

In F-Driod ist alles kostenlos, denn jeder Mensch sollte das Recht haben. Sich die Apps die er braucht herunter zu laden. Apps und das Internet sollten nicht von Superreichen Menschen kontrolliert werden. Das Internet sollte ein Freier Raum sein. Provit und Kapitalinteressen spielen bei F-Driod keine Rolle.

Für wenn ist F-Driod intressant ?

F-Driod ist für alle die Menschen besonders intressant. Die keinen Bock auf Google haben. Bzw vielleicht sogar keinen Google Play-Store haben. Aber trotzdem nicht die Lust oder das Wissen haben. Wie komme ich an Apps. Wie installiere ich eine APK, bzw was ist das überhaupt ?

Für die alle und vielleicht auch für dich ist F-Driod eine Alternative. Du lädst die App die du haben willst wie im Google Play Store herunter. Aber du musst dafür nicht sagen: “ Hey ich bin Anne Schmitz und 27 Jahre alt. Wohne in Dreseden und habe einen Hund. Meine Blutgruppe ist A+ und ich liebe es Kekse zu essen. Und klar meine Seele könnt ihr direkt auch haben”

Das ist doch schon das Mindeste was die Meisten Apps von euch wissen wollen. Meistens sogar noch viel mehr. Die wissen teilweise schon in welchen Menschen ihr euch verliebt habt. Ohne das ihr das wisst. Dabei wolltet ihr nur schauen, wann der Bus fährt oder wie gerade das Wetter ist.

Die Datensammelwut von Unternehmen und Regierungen scheint kein Ende zunehmen. Also sollten wir dem ein Ende machen. Indem wir auf Open-Source umsteigen. Dafür ist der F-Droid eine sehr gute Alternative. Leider gibt es ihn nur für Andriod Betriebs-System.

Aber wir werden euch auch gute Apps für I-OS hier bald zeigen. Also seid gespannt und freut euch auf weiter Beiträge.


Ich würde mich freuen, wenn ihr ein Kommentar dar lasst, wie ihr den Beitrag gefunden habt. Und wenn ihr ihn Teilen würdet. Nutzt gerne dazu den #I-Pandix und #Nino_Pandari 🙂

Danke fürs Lesen und bis bald.


Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Open_Source

Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/F-Droid